Sehenswürdigkeiten Usedom      Ausstellungen      Baudenkmäler      Natur      Freizeittipps     Unterkunft
     Anreise      Literaturtipps      Kurverwaltungen      Impressum

Natur erleben auf Usedom

Buddenhagen "Wald der Sinne"

Der Buddenhägener Wald der Sinne ist nicht nur ein Wald wie viele andere. Bei einem Spaziergang in gesunder Natur sind auf dem Lehrpfad viele Erlebnisstationen für jung und alt installiert. So haben besonders die kleinen Gäste Spaß daran, Geräusche zu erzeugen, die sonst nur vom Specht zu hören sind. Weiter gibt es einen Barfuss-Pfad, auf dem man verschiedene Untergründe hautnah fühlen kann. Natürlich gibt es auch einen großen Spielplatz, gleich an der neuen Feuerwehr. Gäste die von der Insel Usedom kommen, können mit der UBB direkt bis Buddenhagen durchfahren. Der Eingang zu "Wald der Sinne“ ist dann nur noch 5 min entfernt.

Lassan - Stadt am PeenestromLassaner Winkel
Weit weg vom Gästetrubel liegt Lassan auf dem Festland, direkt gegenüber des Lieper Winkels. Bis 1945 fuhr eine Kleinbahn von Anklam bis nach Lassan, die nach dem Krieg abgebaut wurde. Mit seiner zentral liegenden Stadtkirche und vielen kleinen Stadthäusern ist es ein kleines Juwel. Wer den Marktplatz passiert, geht direkt auf den Lassaner Stadthafen zu. Hier liegen Yachten, Segel- und Fischerboote beschaulich vertäut. Nehmen Sie sich ein gutes Buch mit und entspannen Sie auf einer sonnigen Hafenbank. Lassan eignet sich prima, um auf der An- oder Heimreise einen kleinen Abstecher zu machen. Ab Rankwitz im Lieper Winkel können Sie auch das Wassertaxi nehmen.
Adresse: 17440 Lassan

WolgastseeWolgastsee
Im Sommer kann man auf dem Wolgastsee Ruder- oder Tretboot fahren. Danach kehrt man im Restaurant "Idyll am Wolgastsee" ein und kann sich mal so richtig verwöhnen lassen.




 

Schloonsee Bansin
Der etwa 14 Hektar große und drei Meter tiefe Schloonsee ist nur wenige Meter von der Ostsee-Promenade entfernt.

Golm
Mit 64 Metern Höhe ist der Golm die höchste Erhebung auf der Insel Usedom. Er befindet sich nahe dem Dorf Kamminke nahe der deutsch-polnischen Grenze. Der Berg selbst und die unmittelbare Umgebung stehen unter Naturschutz. Im zweiten Weltkrieg wurden rund 20.000 zivile Opfer auf dem Golm bestattet. Damit ist der Golm die größte Kriegsgräberstätte in Mecklenburg-Vorpommern. Eine Mahn- und Gedenkstätte mit einem Informationszentrum erinnert daran.

Pferdehof Will, Ahlbeck
Wer die Insel schon per Auto oder Bahn erkundet hat, der sollte sie auch noch auf dem Rücken der Pferde oder bei einer Kutschfahrt genießen. Der Pferdehof Will lädt ein zu Ausritten in die herrliche Natur, im Hinterland der Kaiserbäder. Bei unseren Kutsch- und Kremserfahrten erleben Sie die reizvolle Landschaft mit ihren natürlichen Sehenswürdigkeiten, die dem Bädertouristen sonst verborgen bleiben.
Adresse: 17419 Ahlbeck, Gothenweg 14, Tel. 038378 28450

Tierpark WolgastTierpark Wolgast
Im Wolgaster Tierpark leben ca. 400 Tiere in 52 Arten. Die Haltung erfolgt so naturnah wie möglich, was dem Besucher die Chance gibt, die Tiere in ihrem natürlichen Verhalten beobachten zu können.Besonders Kinder sind immer wieder neu fasziniert, wenn sie Tiere nicht nur auf Bildern, sondern lebend und voller Größe erleben können. Hier gibt es Wölfe, Bären, Affen,  Pfauen, Kängurus und vieles  mehr. Besondere Aufmerksamkeit ziehen die vielen Nager in der Mäuseküche auf sich, aber mehr wollen wir hier nicht verraten. Der Tierpark liegt windgeschützt in einem weitläufigen Waldstück. Bringen Sie Kinder mit, sollten Sie ein Stündchen für den Spielplatz einplanen. Währenddessen können Sie sich bei Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.
Adresse: 17438 Wolgast, Tannenkamp, Tel. 03836 602431

Der StralsunderHafenrundfahrt Wolgast
Bei der Hafenrundfahrt mit "Der Stralsunder", fahren Sie direkt an der Wolgaster Peenewerft entlang und können einen Blick auf Schiffsneubauten werfen. An Bord gibt es neben vielen Erklärungen zur Tour auch immer eine Prise Seemannsgarn.
Adresse: 17438 Wolgast, Stadthafen

 

Motorschiff Klaus StörtebekerAngelfahrten mit der Klaus Störtebeker ab Stadthafen Wolgast
Am Wasser enspannen, bedeutet für viele, mit der Angel auf einen wirklich dicken Fisch zu warten. Auf dem Motorschiff "Bulli" können Sie in geselliger Runde Ihrem schönen Hobby nachgehen.Gehören Sie auch zu den Menschen die ihren Fisch am liebsten selbst fangen? Dann ist eine Ausfahrt mit der „Klaus Störtebeker“ genau das richtige für Sie. Kapitän Sachwitz wird Sie zu den Plätzen fahren, an welchen Sie große Chancen haben, Ihren Speisefisch zu fangen. Erkundigen Sie sich vor der Fahrt, ob Ihre Fischerei- und Angelerlaubnis für das geplante Fanggebiet gültig ist. Wenn nicht, können Sie im Wolgaster Anglerladen die nötigen Papiere erwerben.
Adresse: 17438 Wolgast, im Stadthafen, Tel. 03836 203220

Topsegelschoner "Weiße Düne"
Haben Sie Lust auf eine echte Segeltour mit einem alten Segler aus dem Jahre 1909? Dann ist die "Weiße Düne" genau das Richtige für Sie. Sie können mit ihr zum Beispiel eine Rundfahrt auf dem Achterwasser mit besonderen Blicken auf das unberührte Usedomer Hinterland erleben. Nebenbei lassen Sie sich vom Smutje mit leckerem Fisch verwöhnen.
Adresse: 17438 Wolgast, Stadthafen 

Tauchgondel Zinnowitz
Ostsee einmal anders gibt es für Passagiere der Gondel am Ende der Zinnowitzer Seebrücke.
Bei dem 30-minütigen Tauchgang erhalten Sie besonderen Einblick in die Unterwasserwelt der pommerschen Ostseeküste.

Halbinsel Gnitz
Die Halbinsel Gnitz liegt zwischen Achterwasser, Peenestrom und Krumminer Wiek. Das Gebiet um die Halbinsel zählt mit dem bekannten Badeort Zinnowitz hinsichtlich des Angebotes an verschiedenen Unterkunftsmöglichkeiten zu den bedeutenden Fremdenverkehrsregionen der Insel. Die Halbinsel ist gut für Wander- oder Radtouren geeignet. Außerdem sehenswert: das Großsteingrab bei Lütow.

Bernstein - Schätze aus dem Meer
Eine besondere Frucht der Ostsee sind die an vielen Stellen zu findenden Bernsteine. Gerade nach stürmischen Nächten werden sie an die Küste Usedoms und des Achterwassers gespült, um dort von Liebhabern gefunden zu werden. Natürlich gibt es Orte, an denen die Wahrscheinlichkeit größer ist, fündig zu werden, als anderswo. Unseren Geheimtipp werden wir an dieser Stelle aber nicht veröffentlichen. Wenn Ihnen das Selbersuchen zu lange dauert, es gibt in vielen Geschäften Usedoms hochwertige Bernsteinprodukte zu erwerben. Was sie auf Usedom jedoch vergeblich suchen werden, ist das seit langem verschollene Bernsteinzimmer...
Adresse: Küstenabschnitte an Achterwasser- und Ostseeküste

Straußenfarm Dargen
Straußengehege mit Informationstafeln. Hofladen.

Inselkäserei Welzin

Usedomer Schweiz

Mümmelkensee
Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang im kleinsten Naturschutzgebiet auf der Insel Usedom. Mit etwas Glück können Sie hier einen Eisvogel beim Fischen beobachten. Da der See in einem Hochmoor liegt, sollten Sie sich unbedingt an die Wege halten.  Dort finden Sie auch viele Hinweistafeln mit wertvollen Informationen zu seltenen Pflanzen und  Tieren des Naturschutzgebietes.
Adresse: Nähe Bansin

Wisentgehege Prätenow

Streckelsberg Koserow

Suckower Eiche
Mindestens 700 Jahre alt ist die prächtige Sockeleiche mit ihrer ausladenden Krone. Sie steht  einen Kilometer nördlich von Suckow auf einem Hünengrab aus der Bronzezeit. Der Baustamm hat einen Umfang von fast sieben Metern. Nachmessen sollte Sie es aber nicht. 1997 brach ein starker Ast ab, da das Holz durch Pilzbefall porös geworden ist. Seither gilt direktes Herangehen als gefährlich.

Sanddorn von Usedom
Auf Usedom finden Sie bei näherem Hinsehen immer wieder Sanddorn-Sträucher. Sanddorn-Produkte sind bei vielen Gästen ein beliebtes Reise-Souvenir und fast überall erhältlich.

Usedomer Falknerhof
Wenn Sie mit dem eigenen PKW anreisen, werden Sie die vielen Greifvögel an der Autobahn bemerken. Im Falknerhof in Stolpe haben Sie die seltene Möglichkeit, diese gefiederten Riesen aus der Nähe vorgeführt zu bekommen. Von Mai - Oktober können Sie Vorführungen und das Schautraining besuchen. Mittwochs ist der Falknerhof geschlossen.
Adresse: 17406 Stolpe, Landweg 1, Tel. 038372 71081

Kletterwald Usedom
Auch für Aktivurlauber hat Usedom viel zu bieten. Im Wald von Neu Pudagla bei Ückeritz befindet sich ein Kletterpark für Leute ab 5 Jahren. Sie können entsprechend Ihrer Kondition und dem Alter für sich den passenden Parcours auswählen und los gehts. Damit Sie bei der Kletterei auch wirklich sicher unterwegs sind, können Sie sich die benötigten Ausrüstungen ausleihen. Der Kletterpark ist vom 8. März bis 2. November geöffnet.
Adresse: 17459 Neu Pudagla, Am Forstamt

 

Zusammenfassung dieser Seite

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf der Insel Usedom - Ausstellungen, Baudenkmäler, Natur, Urlaub, Freizeittipps, Unterkunft, Buchen, Anreise, Literatur, Geheimtipps, Hotel, Ferienwohnung, Zimmer

 

 

Sehenswürdigkeiten Usedom      Ausstellungen      Baudenkmäler      Natur      Freizeittipps     Unterkunft
     Anreise      Literaturtipps      Kurverwaltungen      Impressum