Sehenswürdigkeiten Usedom      Ausstellungen      Baudenkmäler      Natur      Freizeittipps     Unterkunft
     Anreise      Literaturtipps      Kurverwaltungen      Impressum

Ausstellungen und Museen auf Usedom


Hangar10 Hangar 10
Fliegen ist für die meisten heute ein selbstverständliches Fortbewegungsmittel. Wenn Sie im Hangar10 jedoch die liebevoll gepflegten historischen Maschinen erleben, bekommt das Fliegen eine neue Dimension. So werden Flugzeuge aus den führenden Luftfahrtnationen ausgestellt. Besonders eindrucksvoll ist das Wrack einer Messerschmitt Bf 109 E3a, die 1940 in den Alpen abstürzte und erst 1984 geborgen wurde. Neben den Original-Flugzeugen kann der Besucher zahlreise Videosequenzen zur Geschichte des militärischen Flugwesens aus der Zeit des II. Weltkriegs ansehen. Den Ton hierzu liefern mehrsprachig vorliegende Audioguides. Ergänzt wird die Ausstellung durch ausgewählte militärische Kraftfahrzeuge, natürlich in bester Erhaltung. Da kann es schon mal passieren, dass „Er“ auf die Exponate konzentriert, die Zeit vergisst. Kein Problem, findet doch der Rest der Familie in der Flieger-Lounge, dem dazugehörigen Gourmet-Restaurant oder dem liebevoll angelegten Spielplatz ausreichend Möglichkeiten zum Warten. Auch Rundflüge in den mehrsitzigen historischen Flugzeugen werden angeboten. Dafür kann ein auf den Maschinen erfahrener Pilot gebucht werden.
Adresse: 17419 Zirchow, An der Haffküste 1, Hangar 10 A, Tel. 038376 29510. www.hangar10.de

"Welt der Erfindungen"Welt der Erfindungen
"Gute Idee, das wäre etwas für uns", höre ich es neben uns. Schon zückt der Besucher seine Digitalkamera und fotografiert die Herstellerinformation für die Recherche daheim. Das Foto jedoch hätte er sich sparen können, gibt es doch zu den verschiedenen Objekten gedruckte Herstellerinformationen zum Mitnehmen. Auf einer fast 4000 m² großen Fläche werden alltagstaugliche Erfindungen präsentiert. So finden Besucher Dinge für alle Lebenslagen, z.B. aus den Bereichen Haushalt, Modellbau, Radsport, Garten oder Camping, und für die Kleinsten ganz wichtig, viel kreatives Spielzeug. Besonders raffiniert scheint uns der faltbare PKW-Anhänger, welcher zusammengefaltet in jeder Garage Platz findet. Praktisch ist ebenfalls der mündliche Hinweis: Ausprobieren ausdrücklich erwünscht!
Adresse: 17429 Pudagla, Gewerbegebiet 1, Tel: 038379 289855.

Kunst und Keramik UsedomKunst und Keramik Insel Usedom
Für aus Richtung Wolgast anreisende Gäste ist Bannemin der erste Ort hinter der alten Herzogstadt. Hier erwartet Sie Anette Schröder auf ihrem Keramik-Hof. Seit 1984 schafft die Künstlerin hier immer neue Gebrauchs- und Kunstgegenstände. Reizvoll sind ihre mit viel Liebe zum Detail gestalteten Windlichter und Dekorationsobjekte. An einem schönen Sommertag, wovon es im Usedomer Sommer viele gibt, können Sie die Künstlerin auch bei einer Tasse Kaffee im Galerie-Garten kennenlernen. Besonders hervorzuheben sind ihre im Katzen-Kunst-Kabinett ausgestellten Katzen. Sie finden des Menschen liebstes Haustier künstlerisch in Szene gesetzt. Exklusiv zu den VINETA-Festspielen der Ostseebühne Zinnowitz entwirft Anette Schröder jährlich neue Vineta-Keramik. Ihre Kreationen eignen sich als Souvenir mit bleibendem Wert. In unmittelbarer Nachbarschaft findet man zudem Arbeiten des Holzgestalters Hartmut Schumacher. (Foto: Anette Schröder)
Adresse: 17449 Bannemin, Zinnowitzer Str. 10, Tel. 038377 42072.

Tropenhaus Bansin
Das Tropenhaus ist nicht nur bei schlechtem Wetter ein echter Geheimtipp. Der Bestand an exotischen Tieren und Pflanzen ist sehr umfangreich. Derzeit umfaßt er ca. 150 Tiere . Die Artenvielfalt reicht dabei von Leguanen über Schlangen und Vögel bis hin zu Affen und Ziegen.
Adresse: 17429 Bansin, Goethestr. 10, Tel. 038378 2540


 

Schmetterlingsfarm TrassenheideSchmetterlingsfarm Trassenheide
In der 2.600 m² großen Freiflughalle fliegen 1.500 bis 2.000 Schmetterlinge aus den tropischen Regionen der Welt. Zusätzlich gibt es eine Schmetterlings-Puppenstube, eine Mineralien- und Asiaausstellung, ein Dunkelkabinett sowie ein Insektarium. Wir waren drin und finden sie sehr interessant.
Adresse: 17449 Trassenheide, Wiesenweg 5, Tel. 038371 28218

 

 

Welt steht KopfWelt steht Kopf - Verrücktestes Haus auf Usedom
Wer nach Usedom kommt, wird über prachtvolle Villen staunen. Aus der Fülle an Baudenkmalen besticht ein in jeder Hinssicht eigenwilliges Eigenheim. Es entspricht zwar in keiner Weise den Ansprüchen an historische Bauten, ist aber auf seine Weise etwas ganz Besonderes. Das Haus stellt alles Gewohnte auf den Kopf. Sämtliches Inventar musste besonders angebracht werden, denn es ist kein Geheimnis, dass auch auf Usedom die Gesetze der Schwerkraft gelten. Besonders Fotografen sind fasziniert von den Perspektiven, die sich ohne aufwendige Kulissen sonst nicht realisieren lassen. Das Haus ist leicht zu finden, da es bereits von der Bundesstraße 111 zu sehen ist. Für Kinder ist gleich in der Nachbarschaft ein Baggerpark, ein Spielpark sowie die berühmte Schmetterlingsfarm.
Adresse: 17449 Trassenheide, Wiesenweg 2

Philipp-Otto-Runge-HausPhilipp-Otto-Runge-Haus Wolgast
Geburtshaus des Malers Philipp-Otto-Runge (1777 - 1810). Bilder Philipp Otto Runges sind zu sehen, jedoch nicht im Original. Die meisten seiner Bilder befinden sich heute in der Hamburger Kunsthalle, die auch die Kopien für das Rungehaus zur Verfügung stellte. Runge, der als vielseitigster Künstler des 19. Jh. gilt, und der Jugendstil und Bauhauskunst ideell vorbereitete, die ersten spiegelverkehrten Kartenbilder auf dem Französischen Blatt entwarf, schuf auch die erste dreidimensionale Farbenlehre in der Deutschen Kunstgeschichte. Zudem war er es, der die ersten Märchen - z.B. Fischer un sien Fru aufschrieb und an die Brüder Grimm mit der Bitte um das Sammeln von Märchen sandte.
Adresse: 17438 Wolgast, Kronwiekstr. 45, Tel. 03836 203041

Stadtgeschichtliches Museum "Kaffeemühle" Wolgast
Eine Wanderung durch die Geschichte Wolgasts von der slawischen Besiedlung bis zur Industrialisierung der Herzogsstadt. Handwerkerstraße mit Frisörzimmer, Schusterstube, Druckerei, Apotheke, Knüpfstube etc. Sonderausstellung bis 28. März 2009: 80 Jahre Freester Fischerteppiche
Adresse: 17438 Wolgast, Rathausplatz 6, Tel. 03836 203041

Otto-Lilienthal-Museum Anklam
Das Otto-Lilienthal-Museum in Anklam ist dem großen Flugpionier, Ingenieur und Humanisten gewidmet. Lilienthals Flüge beschreibt es als Wendepunkt von der Kulturgeschichte des Flugwunsches zur Technikgeschichte des Flugzeugs.
Adresse: 17389 Anklam, Ellbogenstr. 1, Tel. 03971 245500

Atelier Otto-Niemeyer-HolsteinAtelier Otto-Niemeyer-Holstein Koserow
Das Atelier Otto Niemeyer-Holstein zählt zu den besonderen Anziehungspunkten der Insel Usedom: ein Platz, in dem sich Kunst und Natur unmittelbar begegnen. Das Anwesen, dessen eigenwillige Architektur mit der Anlage des Gartens und seinen Skulpturen bereits in sich selbst ein Kunstwerk ist, erinnert an den bedeutenden Maler der deutschen Ostseeküste: Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984).
Adresse: 17459 Koserow, Lüttenort, Tel. 038375 20213
 

Villa Irmgard mit Maxim-Gorki-Museum Heringsdorf
Usedom und im besonderen die Villa Irmgard ist sehr früh von berühmten Gästen als Ort für Erholung entdeckt worden. So hatte auch der russische Schriftsteller Maxim Gorki die Villa Irmgard als sein Insel-Quartier gewählt. Er richtete sich ein Arbeitszimmer ein, in dem er bei seinem längeren Aufenthalt arbeitete. Sein von ihm eingerichtetes Zimmer ist nahezu unverändert erhalten. Neben dem Themenschwerpunkt Gorki gehört auch die Geschichte des Seebades Heringsdorf zur festen Ausstellung. Außerdem gibt es auch immer eine Sonderausttellung in der oberen Etage der Villa. Besondere kulturelle Höhepunkte bilden Konzerte und Lesungen im Museum. Unser Tipp: Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten für Lesungen und Konzerte nicht erst an der Abendkasse.
Adresse: 17419 Heringsdorf, Maxim-Gorki-Str. 13, Tel. 038378 22361

Armee der Tonkrieger ÜckeritzArmee der Tonkrieger Ückeritz
Sie haben die Chance, auf Usedom detailgetreute Repliken der Terakotta-Krieger aus China zu erleben. Das chinesische Original besteht aus 8.000 in Lebensgröße gestalteten Figuren, von denen jede einzigartig ist. Kaiser Shi Huang Di von China ließ sich damit eine monumentale Armee errichten, die nach seinem Tod sein Grab bewachen sollte. Im Museum sehen Sie 150 detailgetreu nachgebildete Figuren und viele weite Exponate zum Thema.
Adresse: 17459 Ückeritz, Zum Achterwasser 4, Tel. 038375 24586
 

 

Freest: Ein malerischer Fischerort mit HeimatstubeHeimatstube Freest

In der Heimatstube können Sie unter anderem maritime Gerätschaften aus der Fischerei und die weltbekannten Freester Fischerteppiche besichtigen. Sehenswert ist auch der Freester Fischereihafen. Sollten Sie auf der Insel guten Fisch essen, könnte es sein, dass er von Freester Fischern gefangen wurde.
Adresse: 17440 Freest, Dorfstr. 67, Tel. 038370 20339


 
Philipp Otto Runge: SelbstbildnisPommersches Landesmuseum Greifswald

Das Pommersche Landesmuseum widmet sich der Darstellung der pommerschen Landes- und Kulturgeschichte. In dem ehemaligen Franziskanerkloster vermitteln heute Ausstellungen Einblicke in die Erdgeschichte und die Geschichte Pommerns. Eine Gemäldegalerie und verschiedene Gärten warten darauf, entdeckt zu werden. Pädagogische Angebote für alle Altersklassen machen Kunst und Geschichte in besonderer Weise erlebbar.
Adresse: 17489 Greifswald, Rakower Str. 9, Tel. 03834 83120

 

Technik- und Zweiradmuseum Dargen
Das Museum in Dargen bietet nicht nur für Ostalgiker Stoff zum Träumen. Ständig suchen die Mitglieder des Vereines Technik und Zweiradmuseum Dargen/Usedom e.V. neue Oldtimer und andere zur Austellung passende Exponate. Sie finden nicht nur liebevoll restaurierte Fahrzeuge, sondern auch unzählige Gegenstände, mit denen zu DDR-Zeiten der Alltag bestritten wurden. In Dargen werden regelmäßig auch Oldtimertreffen veranstaltet. Im Winterhalbjahr ist das Museum täglich von 11:00 - 15:30 Uhr geöffnet.
Adresse: 17419 Dargen, Bahnhofstr. 7, Tel. 038376 20290

Phänomenta Peenemünde
Im ehemaligen Offizierskasino befindet sich heute ein für jedes Alter interessantes Erlebnis-Haus. Phänomenta zeigt auf 2500 m² mehr als 250 physikalische Experimente. Der Besucher kann dabei entdecken, welchen Naturgesetzen die Erde unterliegt und wie sie funktionieren. So haben Kinder besonders Spaß, wenn sie in einer einzigen Seifenblase Platz finden.  Anfassen und selbst Ausprobieren sind ausdrücklich erwünscht. Inselbewohner sind uns Urlaubern leider klar im Vorteil. Sie müssen nicht alles an einem Tag erfassen, sondern können nächste Woche "weiterlernen".
Adresse: 17449 Peenemünde, Museumsstr. 12, Tel. 038371 26066

 

Zusammenfassung dieser Seite

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf der Insel Usedom - Ausstellungen, Baudenkmäler, Natur, Urlaub, Freizeittipps, Unterkunft, Buchen, Anreise, Literatur, Geheimtipps, Hotel, Ferienwohnung, Zimmer

 

 

Sehenswürdigkeiten Usedom      Ausstellungen      Baudenkmäler      Natur      Freizeittipps     Unterkunft
     Anreise      Literaturtipps      Kurverwaltungen      Impressum